Zum Inhalt springen
  • Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
    Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
  • Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
    Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
  • Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
    Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
  • Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
    Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
  • Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
    Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
  • Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
    Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
  • Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
    Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
  • Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding
    Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding

Instandsetzung Talbrücke Röslau bei Schirnding

Projektbeschreibung

Überführung der B303 Marktredwitz-Bundesgrenze bei Schirnding. Hohlkastenbrücke als vorgespannter Durchlaufträger. Verstärkung des Überbaus für zusätzliche Fahrspur in Längs- und Querrichtung. Einbau von zusätzlichen externen Spanngliedern in Längs- Richtung. Verstärkungsmaßnahmen für Fahrbahnplatte (CFK-Lamellen), Querträger, Pfeiler …..

Brückenlänge = 56,00m + 68,00m + 78,00m + 68,00m = 270,00m
Brückenbreite = 13,60m

Unsere Leistung

Entwurfsplanung (Objektplanung Lph 1 – 5) Statik und Ausführungsplanung (Tragwerksplanung Lph 1 - 5) für das Brückenbauwerk

Bauherr

Freistaat Bayern
Straßenbauamt Bayreuth

Baufirma

Franz Kassecker GmbH,
Waldsassen